Leuchtturm in Flammen 2014

Die Liste der Sponsoren ist lang, die sich dafür verantwortlich zeigen, dass durch ihr finanzielles Engagement das kostenlose Angebot des ersten großen Volksfestes des Jahres in Mecklenburg-Vorpommern erst ermöglicht werden kann. In den letzten Jahren stieg die durchschnittliche Anzahl der Schaulustigen auf über siebzigtausend. Die multimediale Feuerwerkschow Leuchtturm in Flammen entwickelte sich von einer kleinen und im Vergleich zu heute recht überschaubaren Veranstaltung zu einem Event welches die Massen zu mobilisieren versteht. 2014 wird übrigens das fünfzehnte Jahr sein, in dem der Warnemünder Leuchtturm in Flammen steht. Fünfundzwanzig Minuten dauert die Verstellung bei der das markante Wahrzeichen des Ostseebades bei musikalischer Untermalung mit über hundertzwanzig Scheinwerfern in vielen Farben erleuchtet wird und am Himmel ein Feuerwerk erstrahlt, dass sich vor Superlativen nicht zu verstecken braucht.

Anzeige

Die Veranstalter sprechen von etwa zweitausend Effekten die eine Höhe in bis zu fünfunddreißig Metern und etwa tausendvierhundert Effekten die eine Höhe von bis zu hundertzwanzig Metern erreichen können. Dabei stehen alle Mitwirkenden unter purem Stress, denn bei einem solch großen Aufwand gibt es keine vorherigen Proben und nur einen einzigen Versuch, der gelingen muss. Dabei muss sich Regisseur Torsten Sitte mit allen Gewerken noch gut abstimmen, denn für guten Ton und das Licht sorgt Sound Projekt aus Stralsund, für Lasershow die Berliner Firma Apollo Art of Laser aus und für die Feuerwerke zeigt sich Kunstfeuerwerke Schallschmidt aus dem brandenburgischen Döbeln verantwortlich. Hinzu kommen zahlreiche Leute die für die Sicherheit und das leibliche Wohl der Besuchermassen verantwortlich sind.

Gegenüber der Anzahl der Leute hinter den Kulissen, ist die Liste der auftretenden Künstler doch recht überschaubar. Unter diesen findet man alte Hasen und hoffnungsvolle Nachwuchstalente. Eines dieser jungen Talente ist der neunzehnjährige Leon Zeug, welcher vor kurzem erst seinen Debütsong Schwerelos aufgenommen hat und diesen im Vorprogramm präsentieren wird. Ebenso aus Rostock kommt die Folk-Rock-Formation Bad Penny, über die sich die Musikredakteure nur in den allerhöchsten Tönen äußern. Sie werden an diesem Abend Ausschnitte aus ihrer Stephan-Jantzen-Rockoper Weiße Pferde am Strand spielen. Für den maritimen Teil des Vorprogramms sind die Matrosen in Lederhosen gebucht, die man schon von der Hanse Sail und anderen größeren Veranstaltungen kennen dürfte. Der musikalische Höhepunkt von Leuchtturm in Flammen 2014 wird etwas ostalgisch, denn während der eigentlichen Show mit dem diesjährigen Motto Das Leben wird die Band Karussell ihren wohl größten Hit Als ich fortging dem Publikum präsentieren.

Termin
1. Januar 2013
15:00 Uhr
18:00 Uhr
Leuchtturm Warnemünde