Schweriner Weihnachtsmarkt 2015

Weihnachtsmarkt Schwerin
Weihnachtsmarkt Schwerin

Als Stern im Norden betitelt sich der Schweriner Weihnachtsmarkt, der in der Zeit vom 23. November bis zum 30. Dezember die Altstadt der Landeshauptstadt in ein weihnachtliches Lichtermeer taucht. Der Schweriner Weihnachtsmarkt ist zwar nicht der größte Weihnachtsmarkt in Mecklenburg-Vorpommern, dafür derjenige, der am längsten seine Pforten für Besucher geöffnet hat. Einzig am 24. und 25. Dezember werden diese aber verschlossen bleiben, erst am zweiten Weihnachtsfeiertag hat man dann wieder die Gelegenheit an den Verkaufsbuden zu bummeln, sich eine oder mehrere Tassen Glühwein zu genehmigen und dabei dem Bühnenprogramm zu lauschen oder auf der Eisbahn seine Runden zu drehen, die auch in diesem Jahr an ihrem gewohnten Standort am Ufer des Pfaffenteichs zu finden sein wird.

Anzeige

Allzu lange muss man nicht auf die Ankunft des Weihnachtsmannes in Schwerin warten, denn dieser schaut schon am 23. November vorbei, wenn mit der traditionellen Märchenparade, welche vom Pfannenteich über die Mecklenburgstraße zum Altstädtischen Markt führt, die sich daran anschließende Eröffnungszeremonie publikumswirksam angekündigt wird. Mit Auftritten der Blaskapelle PotzBlech und dem Rostov Don Kosaken Chor geht der Eröffnungstag seinem Ende entgegen, auf den Weihnachtsmann brauchen die kleinen Schweriner nicht zu verzichten, denn dieser kehrt bis zum 23. Dezember jeden Tag zurück, um auf der Bühne auf dem Altstädtischen Markt in der Zeit von 16:00 bis 17:00 Uhr seine beliebte Weihnachtsmann-Sprechstunde abzuhalten.

Beliebt sind auch die verlängerten Öffnungszeiten in den Läden und Geschäften der Schweriner Altstadt, die am 29. November mit dem verkaufsoffenen Sonntag den ersten großen Höhepunkt bieten. Wer an diesem Sonntag auf den Weihnachtsmarkt geht, kann am Nachmittag auch bei den benachbarten Einzelhändlern stöbern und das eine oder andere Weihnachtsgeschenk erwerben. Da bekanntlich der Termin der letzte mögliche verkaufsoffene Sonntag des Jahres ist, greifen die Schweriner Einzelhändler auf das bei ihren Kunden beliebte Late Night Shopping zurück, und dieses sogar zweimal, denn nicht nur am 5. Dezember, sondern auch am 19. Dezember haben die Besucher des Schweriner Weihnachtsmarktes die Gelegenheit, den Samstagabend bis 23:00 Uhr mit einem weihnachtlichen Einkaufsbummel zu verbinden.

Anzeige

Natürlich gibt es an den beiden Samstagabenden ein extra langes Kulturprogramm auf der Bühne, welches jeweils mit einer Glühweinparty mit Marc Marthell ihren stimmungsvollen Höhepunkt finden werden. Zuvor werden aber noch andere Künstler die Bühne für sich in Anspruch nehmen, wie beispielsweise das Andrea-Berg-Double Birgit Laszig und Dana Franzis mit ihrer Helene Fischer Show am 5. Dezember, oder De Schweriner Klönköpp und Dina Straat am 19. Dezember. An diesem Tag erwartet die Gäste zudem eine Lange Einkaufsnacht-Show, bei welcher man sich amüsieren kann während die bessere Hälfte beim Shoppingmarathon das Weihnachtsgeld auf den Kopf haut.

Beim diesjährigen Unterhaltungsprogramm wird man das eine oder andere bekannte Gesicht aber der Bühne wiedersehen können, wie beispielsweise die Schweriner Turmbläser, den Sängern des Wismarer Shantychor Blänke, die den Schweriner Weihnachtsmarkt mit maritimen Weihnachtsliedern beehren wollen, oder Big Joe Stolle, Alex Nolze und HansHagen. Dieses wird übrigens auch noch nach den Feiertagen für gute Unterhaltung sorgen können, denn beim Schweriner Weihnachtsmarkt bleibt die Bühne bis zum letzten Tag stehen. Unterhaltsam, nicht nur für Kinder, sondern auch für die Erwachsenen, sind die zahlreichen in der Mecklenburgischen Straße aufgestellten Märchenbuden mit den jeweils vorgelesenen Märchen, die wohl zu den aufwendigsten Märchenpräsentationen der hiesigen Weihnachtsmärkte zählen dürften.

Auf dem anderen Ende der Straße findet man die Gelegenheit sich kulinarisch zu stärken, ob frischgebackene Mutzen, heißen Glühwein oder Glögg, gebrannte Mandeln und sonstige weihnachtliche Leckereien, hier hat man es für gewöhnlich recht schwer, hungig die Straße passieren zu können. Die beschaulichste Ecke des Schweriner Weihnachtsmarktes findet man auf dem Schlachtermarkt, denn hier findet man neben brennenden Feuern, nicht nur einige Stände mit kunsthandwerklichen Produkten, sondern auch ein Zelt für die jüngsten Besucher des Weihnachtsmarktes, die in diesem nach Herzenslust Basteln können. Auch die nicht nur bei Kindern beliebte Eisbärenband hat auf dem Schlachtermarkt ihren Standort. Mit einem Druck auf den Knopf kann man sie selbst zum Spielen bringen, was für gewöhnlich bei vielen Kindern ein strahlendes Lächeln hervorruft.

Anzeige

Der Lieblingsplatz für die Jugend dürfte sich wiederum am Pfaffenteich befinden, denn hier steht die bei Groß und Klein beliebte Eisbahn, auf der man auch seine Runden drehen kann, wenn die zahlreichen Schweriner Seen noch immer keine tragfähige Eisschicht vorweisen können. In der danebenbefindlichen Alm kann man sich anschließend bei einer Tasse Glühwein wieder aufwärmen, bevor man dann in das Riesenrad steigt, von dem aus man den besten Blick auf die Altstadt und den Jubel und Trubel des ihn belebenden Weihnachtsmarktes hat. Nicht ganz so hoch bringt das Kinderkarussell seine kleinen Gäste, das auch hier zu finden ist. Durch die räumliche Trennung von Fahrgeschäften und Ständen gehört der Schweriner Weihnachtsmarkt zu den wenigen Weihnachtsmärkten, die trotz der Größe nicht ganz zu rummelmäßig rüberkommen.

Termin
23. November bis 30. Dezember 2015
24. und 25. Dezember 2015 geschlossen
Sonntag bis Donnerstag 11:00 – 20:00 Uhr
Freitag und Samstag 10:00 – 21:00 Uhr

Late Night Shopping
05. Dezember 2015 bis 23:00 Uhr
19. Dezember 2015 bis 23:00 Uhr