Rostocker Weihnachtsmarkt 2014

Weihnachtsmarkt Rostock
Weihnachtsmarkt Rostock

Es sind nur noch ein paar Wochen bis der Gaffelschoner Albert Johannes in den Stadthafen einläuft und unter den Klängen der The Marching Saints ein alter Mann mit weißem Bart und rotem Mantel von Bord geht. Gewöhnlich erwartet ihn dort eine aufgeregte Scharr von Kindern, die sehnsuchtsvoll auf den großen Sack schauen, den der lang ersehnte Besucher auf dem Rücken trägt. Da auch seine Gefolge eine recht märchenhafte Erscheinung aufzuweisen hat, kann es sich zweifelsfrei nur um den Rostocker Weihnachtsmann handeln, der am Samstag den 29. November des Jahres 2014 mit einem freundlichen Hohoho den größten Weihnachtsmarkt Mecklenburg-Vorpommerns eröffnen wird. Dieses vollzieht er aber nicht am winterlichen Hafen, sonder lässt sich mit einer Kutsche durch die schneeverschneiten Straßen Rostocks fahren, um auf der auf dem Neuen Markt befindlichen Märchenbühne die Zeremonie abzuhalten. Hier erwartet ihm fast so sehnsüchtig wie die kleinen Kinder, der Oberbürgermeister der Hansestadt Rostock Roland Methling und Ilka Müller, als Vertreterin der Großmarkt Rostock GmbH mit einem mehrere Meter langen Stollen von der Stadtbäckerei Junge, den der Weihnachtsmann an die hungrigen Gäste des Weihnachtsmarktes an seinem zukünftigen Arbeitsplatz verteilt, denn während der Woche hält er hier zusammen mit der Märchentante seine Weihnachtsmannsprechstunde für große und kleine Weihnachtsmannfreunde ab.

Anzeige

Welche Wünsche die Rostocker zu Weihnachten haben, stellt sich bei der täglichen Öffnung des Wunschzettel-Briefkastens heraus, an dem sich der Weihnachtsmann gegen 17:15 Uhr zu schaffen macht. Ob die Wünsche in Erfüllung gehen, weiß bis zum 24. Dezember nur der Weihnachtsmann selbst Bescheid, alle anderen müssen noch bis zur Bescherung warten. An den Wochenenden sind auch Ronja Räubertochter, der gestiefelter Kater, die Eisprinzessin und der Märchenwaldkobold Krummbein in der Stadt, die sie mit ihrem alljährlichen Weihnachtsmärchen unterhalten wollen. Wer schon bei der Begrüßung des Weihnachtsmannes ein Stück Stollen abbekommen hat, sollte den guten Standort nicht ohne Grund aufgeben, denn am gleichen Tag wird um 15:30 Uhr das diesjährige Weihnachtsmärchen zum ersten Mal aufgeführt. Die weiteren Aufführungen des Stückes werden an den übrigen Wochenendtagen jeweils um dieselbe Zeit den großen und kleinen Märchenfreunden präsentiert. Während sich wohl mehr die jüngeren Gäste des Rostocker Weihnachtsmarktes vor der Märchenbühne tummeln, wenn das musikalische Weihnachtsmärchen läuft, dürfte der Altersdurchschnitt deutlich höher ausfallen, wenn die Bühne freitags und samstags von zumeist Rostocker Musikern in Beschlag genommen wird, die mit ihrer Musik für gute Stimmung bei den beliebten Glühweinpartys sorgen wollen.

Den Anfang machen am 28. November in die Ready Teddies, bevor einen Abend später die Ohrwurm Showband von der Insel Usedom vorbeischaut. Ein Wochenende später übernehmen Wayne Morris und Mr. Douglas light diese Aufgabe, am darauffolgenden Wochenende Marcus Skrzepski von der Insel Rügen und Sally Gardens aus Rostock. Natürlich darf natürlich Rostocks bekanntester Jazzmusiker Andreas Pasternack nicht fehlen. Er wird am 19. Dezember mit seinem Pasternack Swing Trio die Bühne zum Swingen bringen, bevor einen Tag darauf ZigZag Music aus Berlin die letzte Glühweinparty an der Märchenbühne bestreiten wird. Musikalische Unterhaltung bietet auch wieder der historische Weihnachtsmarkt am Kulturhistorischen Museum wo jeden Dienstag bis Sonntag ab 16:00 Uhr ein Programm auf der Bühne gezeigt wird, das von Jazz und Irish Folk bis hin zu Zigeunermusik und Theateraufführungen reicht. Bis 16:00 Uhr ist zudem der Eintritt zum historischen Weihnachtsmarkt frei, so dass man, um dem Rummel des übrigen Weihnachtsmarktes entgehen zu können, für ein paar Stunden in die Welt der mittelalterlichen Weihnacht eintauchen kann.

Anzeige

Deutlich mehr Trubel wird man zwischen dem Kröpeliner Tor und dem Neuen Markt vorfinden. Auf letzterem werden wieder zahlreiche Fahrgeschäfte stehen, so auch das Riesenrad, welches man auch auf den als Souvenirs beliebten Glühweintassen und Glühweinstiefeln wiederfinden kann. Man darf gespannt sein, welche Farbe die Tassen in diesem Jahr haben werden, aus denen an zahlreichen Glühweinständen das wärmende Getränk ausgeschenkt wird. Da mehr als fünfunddreißigtausend Stück pro Jahr geordert werden sollen, dürfte man es schaffen alle Sammlerherzen zu befriedigen. Gleich mehrere Weihnachtsbäume werden die Rostocker Altstadt schmücken, die größte Tanne den Platz am Kröpeliner Tor, und auch die zwanzig Meter hohe XXL-Pyramide wird wieder auf dem Neuen Markt für eine weihnachtliche Stimmung sorgen. Die findet man auch in der Zeit vom 5. bis zum 7. Dezember 2014 im Rathaus vor, wenn mit der Weihnachtswerkstatt ein Kunsthandwerkermarkt auf Besucher wartet. Und natürlich sollte man auch den Weg zur Fischerbastion nicht scheuen, denn auf der Winterkirmes an der Fischerbastion kommen die Freunde von Autoscooter und Geisterbahn auf ihre Kosten.


Termin und Öffnungszeiten

24. November – 22. Dezember 2014
Montag bis Donnerstag 10:00 – 20:00 Uhr
Freitag und Samstag 10:00 – 21:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr

Glühweinparty an der Märchenbühne

Anzeige

Freitag 28. November 2014 18:30 Uhr Ready Teddies
Samstag 29. November 2014 18:30 Uhr Ohrwurm Showband
Freitag 05. Dezember 2014 18:00 Uhr Wayne Morris
Samstag 06. Dezember 2014 18:30 Uhr Mr. Douglas light
Freitag 12. Dezember 2014 18:30 Uhr Marcus Skrzepski
Samstag 13. Dezember 2014 18:30 Uhr Sally Gardens
Freitag 19. Dezember 2014 18:30 Uhr Pasternack Swing Trio
Samstag 20. Dezember 2014 18:30 Uhr ZigZag Music