21. Warnemünder Stromfest

Alter Strom Warnemünde
Alter Strom Warnemünde

Die im Volksmund als Klaashahns bezeichneten Eisenten, auf welche die Warnemünder Fischer in früheren Zeiten Jagd machten, um im Winter Fleisch auf den Tellern zu haben. Heute erinnert nur noch der Name des Warnemünder Shantychores De Klaashahns an die vergangenen Zeiten, als die Warnemünder arm und die Betitelung der Warnemünder als Klaashahns noch abwertend war. Acht junge segelbegeisterte Männer waren es, die sich im Jahre 1963 zusammenfanden, um gemeinsam Seemannslieder und Shantys zu singen. Am 7. Mai 1964 konnten sie dann im Warnemünder Veteranenclub ihr Können beweisen, ein Auftritt, welcher der erste der Formation De Klaashahns werden sollte. Seitdem sind fünfzig Jahre vergangen, fünfzig Jahre in denen sich der Chor einen guten Ruf ersungen hat und deren Gesang nicht nur auf den Bühnen in Warnemünde zu vernehmen ist. Im Rahmen des diesjährigen Warnemünder Stromfestes steht nun das fünfzigjährige Jubiläum des Shantychores im Fokus der Veranstaltung, denn neben einem nachmittäglichen Auftritt am Freitag, bestreiten die gesangsfreudigen Herren des Chores zusammen mit den beiden befreundeten Formationen Luv un Lee und Breitling einen gemeinsamen Auftritt, bei dem der runde Geburtstag des Shantychores gesanglich gefeiert wird.

Anzeige

Hierbei treffen sich die drei Chöre an dem an der Mittelmole ankernden Kutter Chemnitz und präsentieren die Perlen maritimer Gesangskunst. Nach dem mehrstündigen Konzert wird als optischer Höhepunkt ein Feuerwerk über dem Alten Strom gezündet. De Klaashahns, Luv un Lee und Breitling sind aber nicht die einzigen Musiker mit einem maritimen Repertoire. Auch das sich aus Lutz Manzek und Wolfgang Renz zusammensetzende Duo Die Hafenlotsen haben das eine oder andere Seemannlied in ihrem Programm, mit dem sie am Sonntag die Besucher des Warnemünder Stromfestes unterhalten wollen. Desweiteren erwartet die Gäste an dem Wochenende Auftritte von der Showband Fritz Buschner, der Singegruppe Sing man tau Spill, sowie Take Two & Isi und dem ukrainischen Kinder- und Jugendtanzensemble Bon Voyage. Die herbstlichen Winde eignen sich zudem einen Drachen steigen zu lassen, beispielsweise beim Drachenfest, welches unterhalb des Teepotts abgehalten wird. Ansonsten erwartet die Gäste des Warnemünder Stromfestes, mit dem die Saison offiziell ausklingt, am Alten Strom eine Bummelmeile mit zahlreichen Händlern und gastronomischen Angeboten.

Termin
4. – 7. September 2014

Programm Donnerstag 4.September 2014
10:00 – 19:00 Uhr Alter StromBunte Bummelmeile

Programm Freitag 5. September 2014
10:00 – 19:00 Uhr Alter Strom Bunte Bummelmeile
15:00 – 16:30 Uhr an der Vogtei Shantychor De Klaashahns

Programm Sonnabend 6. September 2014
10:00 – 23:00 Uhr Alter Strom Bunte Bummelmeile
10:00 – 21:00 Uhr unterhalb vom Teepott Drachenfest
10:30 – 12:30 Uhr Leuchtturm Warnemünde Take Two & Isi
11:00 – 12:00 Uhr Leuchtturm Ukrainisches Kinder- und Jugendtanzensemble Bon Voyage
13:00 – 15:00 Uhr Vogtei Kuchenbasar
15:00 – 16:00 Uhr Ukrainisches Kinder- und Jugendtanzensemble Bon Voyage
15:30 – 18:00 Uhr Vogtei Gruppe Treibholz
19:00 – 22:00 Uhr Kutter Chemnitz Mittelmole Shantysingen zum 50. Geburtstag des Shantychores De Klaashahns
-19:00 Uhr De Klaashahns
-19:50 Uhr Luv un Lee
-20.40 Uhr Gruppe Breitling
-21:30 Uhr Gemeinsames Abschlußsingen
21:15 Uhr Alter Strom Stromfahrt
22:00 Uhr Alter Strom Höhenfeuerwerk

Programm Sonntag 7. September 2014
10:00 – 19:00 Uhr Alter Strom Bunte Bummelmeile
10:00 – 22:00 Uhr unterhalb vom Teepott Drachenfest
11:00 – 13:30 Uhr Vogtei Die Hafenlotsen
14:00 – 17:00 Uhr Vogtei Spill
15:30 – 17:00 Uhr Kurhausgarten Showband Fritz Buschner