Poeler Teller – 850 Jahre Insel Poel

Insel Poel
Insel Poel

Achthundertfünfzig Jahre ist es her, als die Insel Poel in einer von Graf Hartwig I. von Stade, seines Zeichens Erzbischof von Bremen, ausgestellten Urkunde auftauchte. Besiedelt war die Insel Poel zwar schon deutlich länger, wie es beispielsweise ein slawisches Hügelgrab im Süden der Insel bezeugt, nur genauere Daten über die Entstehung der vorhandenen Dörfer fehlen. So gilt auch wie für viele andere Orte die erste Erwähnung als der offizielle Beginn der Besiedlungsgeschichte, wohlwissentlich, dass die Insel Poel schon nach der letzten Eiszeit entstanden ist. Allzu viele Geschichtsdenkmale haben die Zeit nicht überdauert, einzig die Anfang des 13. Jahrhunderts errichtete Dorfkirche von Kirchdorf, die wiederum von den ehemaligen Festungswällen der Festung Poel umgeben ist, die einst Herzog Johann Albrecht II. von Mecklenburg um diese errichten ließ. Dank der Erwähnung in der besagten Urkunde, in welcher der Ort Fährdorf explizit erwähnt wurde, besitzt die im Südosten gelegene kleine Ortschaft den offiziellen Status das älteste Dorf der Insel zu sein.

Anzeige

Das Jahr 2013 steht nun im Fokus dieses Jubiläums, für das jeden Monat ein größeres Ereignis veranstaltet wird. Sei es der Ostermarkt (23. März 2013), das Rapsblütenfest (11.und 12. Mai 2013), Poel rockt (15. Juni 2013) , der Schlossmarkt (20. Juli 2013) oder das Wimpelwochenende (24. und 25. August 2013), bei dem die Bewohner mit Hilfe ihrer aus vierundachtzigtausend Wimpeln bestehenden achtundzwanzig Kilometer langen Wimpelkette einen Eintrag in das Guiness Buch der Rekorde erreichen möchten, an allen Tagen dreht es sich um das Ereignis vor achthundertfünfzig Jahren. Ein Jubiläumsangebot ist aber an jedem Tag des Jahres verfügbar: der Poeler Teller. Füpr diesen hat die Kurverwaltung der Insel Poel achtzehn Gastronomen begeistern können, die ihren Gästen jeweils ein Gericht servieren, welches preislich an das Jubiläum erinnert. Achthundertfünfzig Eurocent kosten die achtzehn Gerichte, von denen die meisten einen maritimen Charakter aufweisen. Die in der Wismarer Bucht gefangenen Heringe wird es in zahlreichen Variationen geben, ob eingelegt oder gebraten, der Preis von nur achthundertfünfzig Eurocent dürfte die Nachfrage nach diesen Gerichten deutlich erhöhen.

Restaurant Gericht
Seemannskneipe
Sonnenweg 5 A,
Am Schwarzen Busch
Köhlerfisch gebraten auf Reibekuchen mit Rahmlauch
Strandperle
An der Promenade 1
Am Schwarzen Busch
Sauerfleisch nach Poeler Art
hausgekochtes Sauerfleisch süß-sauer mit Remoulade, Bratkartoffeln und Salatbeilage
Traditionshaus Seeblick
An der Promenade 1a
Am Schwarzen Busch
Französisch mal anders
Lauchcremesuppe, ein gemischter, bunter Salat und 2 gebratene Camembert mit Preiselbeercremedip
Zur Düne
Promenade 41 a
Am Schwarzen Busch
Seehechtfilet gebraten auf Rote-Betesauce mit Apfel-Lauch-Gemüse und Röstkartoffeln
Pension Haus-Magarethe & Restaurant Stilbruch
Haus Nr. 15
Gollwitz
Ein Hering ging spazieren
Kräutermatjesstreifen mit Kapuziner-Gierschvinaigrette auf Nudelwelle im würzigen Tomatenmeer
Phönix Hotel Schäfer Eck
Am Schäfereck 1
Groß Strömkendorf
Frisch gebratene Ostseeheringe mit geschmorten Äpfeln und Zwiebeln an sahnigem Kartoffelpüree
Gasthaus Zur Insel
Wismarsche Straße 19
Kirchdorf
Gedünstetes Dorschfilet mit Dillsauce und Tomatenreis
Imbiss & Biergarten
Wismarsche Straße 3
Kirchdorf
Poeler Burger mit Pommes und Rohkostsalat dazu ein alkoholfreies Getränk 0,3 l
Kröning´s Fischbaud
Am Hafen 3
Kirchdorf
Heringsteller – 3 frisch gebratene Heringe mit Bratkartoffeln und Krautsalat
Pizza Po(e)l
Gemeindezentrum 13
Kirchdorf
Hausgemachter Pizzateig belegt mit Schinken, Broccoli, Mais, Knoblauch, Zwiebeln und doppelt Käse
Poeler Hafen Pavillon
Am Hafen 1
Kirchdorf
Poeler-Herings-Teller
ein frisch gebratener Hering und ein eingelegten Hering dazu Zwiebelringe, Salatbeilage und Remoulade hausgemacht mit Bratkartoffeln
Poeler Forellenhof
Haus Nr. 13
Niendorf
Hausgeräuchertes Forellenfilet auf Toast mit Oma Ursels pikanter Trauben-Schmand-Soße
Glüder´s Schlemmerstübchen
Strandstraße 7c
Oertzenhof
In Rapsöl gebratenes Dorschfilet mit gedünsteten Tomaten und Käse überbacken dazu hausgemachtes Kartoffelpüree
Bar & Lounge Zum Reiterhof
Haus Nr. 31
Timmendorf
Rumpsteak vom Poeler Salzwiesenrind mit Salat und Kräuterbaguette
Am Lotsenturm
Lotsenstieg 18c
Timmendorf-Strand
Gutsherren-Teller
Salatring mit hausgemachten Bratkartoffeln gefüllt, gebratener Speck und drei Spiegeleier und danach einen kleinen Schnaps zur Verdauung
Zur Poeler Kogge
An Haben 13 a
Timmendorf-Strand
Poeler Teller – vegetarisch
Röstigemüsepizza mit frischem Salat
Café Garten Sonnenblume
Haus Nr. 23a
Wangern
Sonnige Kaffeestunde zu zweit
eine Tasse Kaffee und ein Stück frisch gebackenen Kuchen mit einem kleinen Sanddornschnäpschen
Möllers Krug
Haus Nr. 1
Wangern
Eingelegte Bratheringe mit Pflaumenzwiebelsauce, Salatbeilage und Kartoffelpuffer