Hanse Sail 2012

Hanse Sail Rostock
Hanse Sail Rostock

Wenn am 9. August um etwa 18:00 Uhr Bundespräsident Joachim Gauck auf der NDR-Bühne im Rostocker Stadthafen traditionell die Schiffsglocke läutet, wird die 22. Hanse Sail offiziell eröffnet sein. Jedenfalls dann, falls die Angabe in der offiziellen Pressemitteilung der Wahrheit entsprechen sollte. Das man solchen Texten nicht unbedingt Glauben schenken sollte, dürfte mit der Erwähnung der der imposanten russischen Viermast-Bark Kruzenshtern belegbar, welche in diesem Jahr angeblich zum ersten Mal an der Hanse Sail teilnehmen soll. Wer in den letzten Jahren beim größten maritimen Volksfest Deutschlands dabei gewesen ist, der konnte dieses Segelschiff im Hafen besichtigen, in Warnemünde einlaufen sehen und mit etwas Glück auch mit ihr Mitsegeln.

Anzeige

Das Mitsegeln auf den teilnehmenden Schiffen ist übrigens eine schöne Möglichkeit für die Freunde der alten Windjammer, diese unter vollen Segeln erleben zu können. Auf der Webseite der Hanse Sail besteht übrigens auch die Möglichkeit, sich eine Mitfahrmöglichkeit zu buchen. Da bei den bekanntesten Schiffen die höchste Nachfrage besteht, sollte man sich bei Interesse frühzeitig um die Tickets kümmern. Ganz billig ist der Spaß aber nicht, ein Turn auf der Kruzenshtern kostet beispielsweise 110 Euro pro Person, eine Fahrt auf der Greif fällt mit 80 Euro schon etwas billiger aus. Derzeitig sind noch auf einigen Schiffen freie Plätze verfügbar.

Aber auch wenn man nicht auf einem der Schiffe befinden sollte, bekommt man einen guten Blick auf die unter vollen Segeln stehenden Schiffe, wenn man weiß von wo. Zum einen böte sich der Leuchtturm von Warnemünde an. Von hier aus überblickt man die Hafeneinfahrt und hat den weitesten Blick über die Ostsee vor Warnemünde. Etwas enger wird es an den Molen sein, an denen die Schiffe vorbeisegeln werden, da hier sehr viele Leute anzutreffen sind, welche die einlaufenden Segelschiffe fotografieren möchten. Optional dazu könnte man eine Fahrt mit einem der Ausflugsschiffe ins Auge fassen, die für gewöhnlich Hafenrundfahrten anbieten. An den Tagen der Hanse Sail fahren einige Fahrgastschiffe ein Stück auf die Ostsee hinaus, wo man dann den Schiffen etwas näher kommen kann. Zahlreiche Schiffe kann man nach den Segelturns auch am Liegeplatz besichtigen. Neben den größten Segelschiffen dürften auch die Nachbauten der hansischen Koggen zu den interessantesten Exemplaren gehören, bei denen sich eine Besichtigung lohnt. In diesem Jahr wird man hauptsächlich die Silhuetten von Brigantinen, Barkentinen und Rahschonern auf den Gewässern vor Warnemünde sehen können.

Anzeige

Damit die Unterhaltung nicht zu kurz kommt, wird man in diesem Jahr insgesamt acht Bühnen vorfinden. Auf der NDR-Bühne, die sich im Rostocker Stadthafen befindet, wird man die bekanntesten Künstler erleben. Unter anderem wird man am Donnerstag Tim Bendzko und am Samstag Laith Al-Deen zu hören bekommen. Maritimer wird das das Programm auf der Hanse-Sail-Bühne auf der Haedge-Halbinsel. Hier wird man neben einheimischen Shanty-Chören auch aus Dünkirchen kommenden Sänger von Sur les docks mit ihrem Programm mit französischen Seemannsliedern erleben. Neben den Angeboten an den vier Tagen wird man auch schon im Vorfeld einige maritime Veranstaltungen besuchen können, welche auf die diesjährige Hanse Sail einstimmen sollen. Neben einigen Konzerten und Ausstellungen gehört auch die am 8. August ausgetragene Haikutter-Regatta vor Warnemünde dazu. Einen Überblick über das komplette Programm und die Termine der diesjährigen Hanse Sail findet man auf www.hanse-sail.de.


Warning: sprintf(): Too few arguments in /webspace/13/45718/insiderostock.de/wp-content/themes/mh-newsdesk-lite/comments.php on line 39

Einen Kommentar hinterlassen