21. Wismarer Hafenfest

Alter Hafen Wismar
Alter Hafen Wismar

In der Hansestadt Wismar gibt es mehrere Volksfeste mit denen an vergangene Zeiten erinnert werden. Neben dem Schwedenfest, mit welchem an die jahrhundertelange Herrschaft des schwedischen Königreiches über die Stadt Wismar gedacht wird, oder den Wismarer Heringstagen, bei dem der in den Gewässern der Ostsee gefangene Hering als einstiger Wohlstandsbringer im Mittelpunkt der Veranstaltung steht, wird in der Zeit vom 8. zum 10. Juni einem weiterem Lebensmittel die Bühne bereitet, welches zur Zeit der Hanse nicht nur den Wismarer Kaufleuten viel Geld in die Kassen spülte: dem Wismarer Bier. Da zu dieser Zeit das Wasser nicht wirklich sauber und der Wein ein Produkt für die reicheren Bevölkerungsschichten war, tranken die Leute hauptsächlich Bier. Zu dieser Zeit enthielt das Bier im Verhältnis zu heute aber noch relativ wenig Alkohol, so dass damals auch Kinder das Bier zu sich nehmen konnten.

Anzeige

Der Bedarf an diesem Gebräu war dementsprechend hoch und man konnte viel Geld mit der Herstellung und dem Verkauf von Bier verdienen. In den Straßen der Stadt fand man seinerzeit zahlreiche kleine Brauereien welche ein recht wohlschmeckendes Bier zu brauen vermochten. Jedenfalls hatte das Bier aus Wismar einen guten Ruf, so dass die Kaufleute das Bier in der Umgebung für gutes Geld verkaufen konnten. An diese recht erfolgreiche Zeit gedenken die heutigen Bürger der Stadt mit einem dreitägigen Volksfest welches mit einem Fassumzug durch die historische Altstadt eröffnet wird. Der Startpunkt des Umzuges, der am Freitag um 16:30 Uhr beginnt, ist das Schabbellhaus von dem der Zug dann entlang der Frischen Grube hin zum Stadthafen führen wird.

Hier befinden sich auch die beiden Bühnen, eine auf dem Baumhauskai, die andere am Thormannspeicher, auf denen auch in diesem Jahr ein breites Angebot an Musik zu hören sein wird. Nachdem dann am Freitag gegen 17:00 Uhr die inzwischen schon einundzwanzigsten Wismarer Hafentage eröffnet sind, kann man auf der Bühne auf dem Baumhauskai das Landespolizeiorchester aus Schwerin hören. Gegen 21:00 Uhr stehen dann die Musiker von Stone auf derselben Bühne, die als eine Rolling Stones Coverband zahlreiche Hits der britischen Kultband spielen werden. Am Samstag wird es tagsüber etwas maritimer, denn mit dem Wismarer Shantychor Blänke, welche auch schon bei den diesjährigen Wismarer Heringstagen das Publikum begeisterte, werden die beliebtesten Seemannslieder zu hören sein. Bei den diesjährigen Wismarer Hafentagen gibt es aber gleich zwei Chöre, denn mit dem Shanty-Chor Lägerdorf bekommen die einheimischen Sänger die Gelegenheit auch einmal zusammen zu singen.

Anzeige

Der Abend wird dann nicht mehr ganz so maritim ausfallen, denn mit Quo Vadis bekommen die Besucher der Veranstaltung die Oldieband aus Wismar zu Gesicht, welche in der Hansestadt einen gewissen Kultstatus erspielt hat. Das Feuerwerk als einer der Höhepunkte des Volksfestes wird man dann gegen 23:00 Uhr am nächtlichen Himmel erleben können. Der Sonntagnachmittag wird dann von 14:00 bis 18:00 Uhr unter dem Zeichen der Countrymusik stehen, denn dann werden Harald Wilk & Friends sowie Two Countrymen und Andrea auf der Bühne auf dem Baumhauskai spielen. Mit dem Rostocker Partyturm gibt es am Freitag und Samstag von 17:00 bis 24:00 Uhr sowie am Sonntagnachmittag eine Möglichkeit Party zu machen. Aber auch maritime Attraktionen werden bei den diesjährigen Hafentagen in Wismar nicht zu kurz kommen. So gibt es in der Zeit ab 11:00 Uhr eine Familienregatta und eine Fassregatta.

Wer es etwas gemütlicher haben will kann zur selben Zeit mit einigen Traditionsschiffen wie beispielsweise der Wissemara, einem originalgetreuen Nachbau der Poeler Kogge, auf der Wismarer Bucht mitsegeln. Gegen 12:45 wird dann im Überseehafen ein Drachenbootrennen gepaddelt. Am Sonntag gibt es übrigens auch noch einen Segelwettbewerb, das Opti-Panic-Race beginnt um 11:00 Uhr. Die Georgenkirche von Wismar bietet am Sonntagabend den festlichen Rahmen für das Abschlusskonzert mit dem Norbert Leisegang Keimzeit Akustik Quartett und Christina Lux.

Termin
08. bis 10. Juni 2012