Kunsthalle Rostock – Evviva la pittura! – Es lebe die Malerei!

Kunsthalle Rostock
Kunsthalle Rostock

Da das Wetter in diesem Sommer nicht wirklich sonnig werden will, muss man wohl als Alternative das kulturelle Angebot der Region nutzen. Die Kunsthalle Rostock hat in diesem Sommer ein Angebot mit Ausstellungen von Werken dreier Künstler, deren Stile unterschiedlicher nicht sein können. Ein Grund genug sich dort einmal umzuschauen. Der wohl bekannteste Künstler dürfte Otto Niemeyer-Holstein sein, welcher zu Lebzeiten auf der Insel Usedom wirkte, wo man heutzutage in seinem früheren Atelier ein interessantes Museum eingerichtet hat.

Anzeige

Aufgrund der Ausrichtung der Sammlung der Kunsthalle Rostock auf ostdeutsche Künstler besitzt das Haus relativ viele seiner Werke, welche sie bei dieser Sonderausstellung mit einigen Leihgaben aus dem Besitz seines Sohnes sowie des Niemeyer-Holstein-Atelier ergänzte. Die Ausstellung ist chronologisch aufgebaut und anhand dieser Reihenfolge kann man seine künstlerische Entwicklung anhand der ausgewählten gut nach verfolgen. Freunde des ostdeutschen Spätimpressionismus kommen bei dieser Ausstellung bestimmt auf ihre Kosten. Interessant ist auch der in der Ausstellung gezeigte Videobeitrag, welcher über ihn und sein Leben berichtet und viele Impressionen aus seinem Atelier zeigt.

Der zweite Teil der Sommerausstellung ist dem taiwanesischen Künstler Yung-Fa Lin gewidmet und heißt The Dialogue between Mountains and Oceans. Wie der Name es schon andeutet, verarbeitet der Künstler die Landschaften seiner Heimat. Diese wird von steilen Bergen und dem chinesischen Meer dominiert. Diesen Kontrast von hart und weich, den Bergen und Meer hat er in seinen Werken künstlerisch in der traditionellen Form der Tuschmalerei umgesetzt. Die späteren seiner hier gezeigten Werke bewegen sich von der Landschaftsmalerei weg und setzen den Mensch in den Mittelpunkt. Der dritte Künstler ist Amerikaner Richard Serra, dessen Teil der Ausstellung, welche unter dem Namen paperworks steht, keine seiner Skulpturen zeigt, für die er bekannt ist, sondern Druckgrafiken zeigt. Um die Frage eindeutig zu beantworten, wie diese Werke zu beschreiben wären, kann man eigentlich nur eines sagen: schwarz.


Warning: sprintf(): Too few arguments in /webspace/13/45718/insiderostock.de/wp-content/themes/mh-newsdesk-lite/comments.php on line 39

Einen Kommentar hinterlassen